Zwei letzte Gräber in Groß Justin (Gostyn)

Wir waren bei Wanda in Groß Justin (unsere gute Seele, die beim ersten Besuch vom Priester empfohlen wurde und so toll geholfen hat) um uns zu verabschieden und ihr nochmals für ihre große Hilfe zu danken. Es war erneut ein sehr nettes Gespräch mit ihr und sie hat sich viel Zeit für uns genommen.

Im Gespräch erzählt sie uns von den anderen Friedhöfen in Groß-Justin. Einen soll es an der Straße nach Schwirsen (Swierzno) gegeben haben. Links der Straße in einem Kastanienwald. Zumindest soll er kurz nach dem Krieg noch dort gewesen sein. Leider konnten wir ihn nicht finden (wohl aber die Kastanien).

Der zweite war der der alten evangelischen Kirche. Leider bestätigt sich die Geschichte, dass ein Grundstückskäufer diesen hat ausbaggern lassen und die Gebeine vermutlich in Pobierowo auf einer Müllkippe wieder gefunden wurden. Alte Steine soll es dort schon länger nicht mehr gegeben haben.

Das Bauvorhaben ruht nicht nur wegen der Anzeige bei der Polizei sondern auch auf Drängen der Bürger von Groß Justin.

Das Grundstück ist seit 2010 daher brach liegend.

   
    
 
Da die alte Kirche auf einer Art Wall stand, befindet sich noch sehr viel Erdreich auf dem nicht kleinen Grundstück.

Von den Verstorbenen wurden Gebeine auf den Friedhof von Groß Justin umgebettet. Zwei kleine unscheinbare Gräber, die wir beim ersten Besuch des Friedhofes glattweg übersehen hatten.

Erst mit dem Hinweis von Wanda haben wir die gefunden.

Betritt man den Fruedhof vom Parkplatz und nicht vom Kirchhof aus gleich rechts am Zaun.

   
 
Offenbar hatten andere vor uns auch den Hinweis, Glück beim Suchen oder Ortsansässige haben den Gräbern in den letzten Jahren Schmuck zukommen lassen.

Freilich, ein wenig Pflege könnten sie schon noch vertragen!

Und so haben wir am letzten Abend um neun Uhr den Unbekannten Toten – vielleicht sogar den eigenen Ahnen – noch ein wenig Ehre erwiesen und sauber gemacht.

Eine Harke gab es am Friedhof, Kerzen hatten wir ohnehin für alle Fälle dabei ebenso wie Arbeitshandschuhe. Tja und für den Rest mussten die Hände her.

    

  

   
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
To prove you're a person (not a spam script), type the security word shown in the picture. Click on the picture to hear an audio file of the word.
Anti-spam image